Deutsch für Frauen mit Migrationshintergrund

Sprachkenntnisse fördern die Integration

Beim gemeinsamen Abschiedsfrühstück wurde Deutsch gesprochen. Foto: Beier

Herzberg. Wer sein Geburtsland verlässt, um woanders zu leben, steht oftmals vor sprachlichen Barrieren, die eine Integration erschweren. Um betroffenen Frauen eine Unterstützung zu geben, führte Gesine Langenkamp, die 1.Vorsitzende der Herzberger Zukunftswerkstatt e.V., einen Deutschkurs für Frauen mit Migrationshintergrund durch. Unterstützt wurde die Aktion im Rahmen des Projektes "Mitmenschen" von der Förderaktion "Vielfalt tut gut". An dem Sprachkurs, der im Oktober vergangenen Jahres startete, nahmen Frauen türkischer, arabischer und polnischer Abstammung teil. Bei einem Abschiedsfrühstück am vergangenen Mittwoch konnten die Teilnehmerinnen schon beachtliche Fortschritte in der deutschen Sprache vorweisen. Positiv bewertete Gesine Langenkamp auch, dass man sich nicht nur zum Deutschkurs getroffen , sondern auch bei gegenseitigen Besuchen besser kennengelernt hatte. Nach den Sommerferien soll das Projekt fortgesetzt werden. (bei)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zukunftswerkstatt Herzberg am Harz e.V. 2015